Der Inchmurrin 12

17. Dezember 2018 0 Von MeinWhiskyBlog.de

Vielleicht kennt ihr das… 

Es gilt Whiskys, die haben für einen selbst eine ganz besondere persönliche Bedeutung. 

Bei dem heutigen Whisky, ist das genau der Fall. Der unbekannte ist…  Der Inchmurrin 12 unpeated. Viele kennen ihn nicht, und meiner Einschätzung nach liegt es wohl daran, dass er ein Produkt des Hauses Loch Lomond ist. Zugegeben… Loch Lomond steht bei vielen nicht gerade für “extra Qualität”, der Inchmurrin 12 unpeated zeigt jedoch, dass man niemals Vorurteile haben sollte! Auf den leckeren tropfen bin ich vor ca. einem Jahr gestoßen. Ich war mal wieder beim Whisky-Fachmann meines Vertrauens (für die die es noch nicht wissen, es ist #Vinisky in Linden). Jedenfalls wollte ich “mal schauen was so da ist” hatte aber jedenfalls einen Highland(er) im Kopf! .. Ich habe 3-4 verschiedene probiert, aber keiner war so wirklich das, was ich wollte. Der Inhaber hat mir dann den Inchmurrin 12 unpeated vorgeschlagen… Ich war gespannt, denn die Beschreibung seinerseits passte perfekt zu dem was ich suchte…  Probiert, verliebt, gekauft! An diesem Tag wurde mir endgültig klar… Nichts kann eine persönliche Beratung, einen kleinen Austausch, ersetzen! Auch kein Internet Kampfpreis! 

Der Inchmurrin 12 ist ein “Kind” von Loch Lomond!

Nase: in der Nase ist er fruchtig und frisch. Ein Hauch Birne in Kombination mit einer sanften Zitrusnote. Abgerundet wird diese tolle frische durch einen Hauch Vanille. 

Im Mund: der Inchmurrin hat einen starken, kräftig – würzigen Antritt. Die angenehme frische und flüchtige Birnennote kommt in einem zweiten Moment, auch hier gepaart mit einem Hauch Vanille. Gelegentlich finde ich noch eine sanfte Traubennote, wenn der Whisky länger im Mund bleibt. Die Würze erinnert an einen Mix aus Pfeffer und Chilli. 

Abgang: der Abgang rundet den Whisky perfekt ab und passt zum Aroma und zum Gaumen. Der Abgang ist (sehr) kurz und schlank. Frucht und Chilli verschwinden leider sehr schnell. 

Mein Fazit:

Der Inchmurrin 12 unpeated hat defintiv zwei Seiten!  Eine fruchtigel milde und frische Seite und eine pikante, würzige. Ich liebe ihn… Aber warum? Weil er so “Anti” ist! Er ist leicht und doch scharf und fruchtig. Er ist wie ein toller Sonnenuntergang am Meer, begleitet durch eine frische Meeresbrise. Er ist durch und durch perfekt für die warme Jahreszeit. 

Ja, er ist kein typischer Spitzen-Malt! Aber muss jeder Malt immer direkt extrem komplex und voluminös sein? Meiner Meinung nach nicht.. Denn es gibt für jeden Moment einen Whisky.. Und zum abkühlenden Sommerabend passt er PERFEKT!  

Ich kann euch nur empfehlen… Probiert ihn. Auch wenn es aktuell, soweit ich es gesehen habe, nahezu nur die neue Abfüllung gibt. Ich werde versuchen diese die nächsten Wochen mal zu probieren, um einen Vergleich zu Ziehen!